Notverkauf

Checkliste für den Immobilienverkauf in der Not

Checkliste für den Immobilienverkauf in der Not

Vorbereitung/Vermarktung

  • Wert der Immobilie professionell ermitteln lassen
  • Preisstrategie für einen schnellen Verkauf planen, die sich nicht negativ auf den Verkaufspreis auswirkt
  • Verkaufsrelevante Unterlagen zusammenstellen, z.B.:
    • Energieausweis
    • Grundbuchauszug
    • Gebäudeversicherung
    • Aktuelle Mieterliste
    • Grundrisse
    • Nachweise Renovierungsmaßnahmen
    • Wohnflächenberechnung
    • Welche Unterlagen sind zusätzlich nötig und wo bekomme ich sie?
  • Vorbereitung der Immobilie (Schönheitsreparaturen, Entpersonalisierung, ggfs. Home Staging)
  • Professionelle Fotos der Immobilie erstellen
  • Wer ist die Zielgruppe für die Immobilie (z.B.: junge Familie, Senioren, Investoren)
  • Exposé mit passender Ansprache für die Zielgruppe der Immobilie erstellen
  • Besichtigungstermine mit Interessenten vereinbaren
  • Besichtigungstermine mit Interessenten durchführen
  • Wie hole ich Kaufangebote ein?
  • Wie verhandle ich gegenüber Interessenten?
  • Wie erziele ich meinen Verkaufspreis?
  • Wie wähle ich den Käufer aus?
  • Bonitätsprüfung, ob der Interessent den Kaufpreis zahlen kann

Verkauf

  • Wer wählt den Notar aus?
  • Was gehört in den Kaufvertrag?
  • Gibt es rechtliche Risiken?
  • Wie wird der Kaufpreis gezahlt? Direktüberweisung oder Notaranderkonto?
  • Wann und wie wird die Immobilie übergeben?
  • Was gehört ins Übergabeprotokoll?

Benötigen Sie Unterstützung für den schnellen und diskreten Verkauf Ihrer Immobilie? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern.

 

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Notverkauf

https://de.wikipedia.org/wiki/Zwangsversteigerung

https://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/immobilienverrentung-mit-dem-eigenheim-das-einkommen-aufbessern/24577956.html?ticket=ST-7854216-5hV79ODe1XZPRBFmETUm-ap1

https://www.finanztip.de/haus-verkaufen/

 

Hinweise

In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

Foto: © Thomas Breher/Pixabay.com

Posted by in Property Passion, 0 comments
Wenn die Zeit drängt: Immobilie auch in Notfällen erfolgreich verkaufen

Wenn die Zeit drängt: Immobilie auch in Notfällen erfolgreich verkaufen

Es gibt Schicksalsschläge, die das Leben gravierend verändern, und die führen oft auch in eine finanzielle Notlage. Wer aus einer Notsituation heraus seine Immobilie verkaufen muss, ist in besonderem Maße auf zwei Dinge angewiesen: es muss schnell gehen und das zu einem marktgerechten Preis. Gerade in einer solchen Krisensituation ist ein erfahrener Immobilienmakler derjenige, von dem Sie die größte Hilfe erwarten können. 

Profi-Makler sind nicht nur deshalb die richtigen Ansprechpartner, weil sie bei der Vermarktung Ihrer Immobilie genau wissen, was sie tun, und so dafür sorgen, dass auch unter Zeitdruck ein angemessener Verkaufserlös erzielt wird.

Er oder sie wird Sie auch mit viel Verständnis durch diese schwierige Zeit begleiten können. Schließlich haben sie dank ihrer langen Berufserfahrung schon viele Verkäufer in ähnlichen Notlagen erlebt und konnte für viele von ihnen die Lage zum Besseren wenden. Und das mit einem hohen Maß an Diskretion und Empathie.

Rechtzeitig verkaufen – Zwangsversteigerung verhindern

Auch für Maklerinnen und Makler stellt ein Notverkauf eine Bewährungsprobe dar, genauso wie für Sie. Auch Immobilienprofis sind sich bewusst, was auf dem Spiel steht, wenn in der Kürze der Zeit keine seriösen Kaufinteressenten mit ausreichender Bonität gefunden werden sollten. Was dann droht, ist die Zwangsversteigerung der Immobilie.

Wenn Sie Pech haben, wird die Immobilie dabei weit unter Wert versteigert. Dann reicht der Erlös vielleicht nicht einmal, die Ansprüche Ihrer Gläubiger zu befriedigen. Vor allem gibt es für Sie als Verkäufer, wenn es erst einmal zur Zwangsversteigerung kommt, keine Handlungsmöglichkeiten mehr – und für den Makler keine Verdienstmöglichkeiten. Sie beide haben also das gemeinsame Interesse, den Verkauf unbedingt erfolgreich abzuwickeln, bevor es zu spät ist.

Keine wichtigen Vermarktungsschritte auslassen

Ein rascher Verkauf gelingt am ehesten, wenn ein Profi mit sehr guten lokalen Marktkenntnissen sich darum kümmert. Auf keinen Fall sollten etwa wegen der großen Eile entscheidende Schritte ausgelassen werden, in der Hoffnung, trotzdem Käufer zu finden und einen guten Preis zu erzielen. Vielmehr ist es gerade, wenn der Verkauf in kurzer Zeit abgeschlossen sein muss, besonders wichtig, dass am Beginn der Vermarktung eine sorgfältige Immobilienbewertung und eine treffsichere Analyse der Zielgruppe stehen.

Nur wer den Wert einer Immobilie genau kennt, kann den Angebotspreis richtig ansetzen – so, dass in der aktuellen Marktsituation schnell die gewünschte Nachfrage entsteht. Und nur, wer weiß, für welche Zielgruppe die Immobilie interessant ist, kann Inserate, Exposé und Vermarktungskanäle gezielt auf diese abstimmen.

Gute Verhandlungsposition nutzen – mit einem Profi an der Seite

Wegen der allgemein hohen Nachfrage auf dem Immobilienmarkt ist die Verkäuferseite prinzipiell in einer guten Verhandlungsposition. Doch das nützt Ihnen wenig, wenn Sie nicht gut argumentieren können, weil Sie weder den Marktwert Ihrer Immobilie kennen noch die Faktoren, die diesen beeinflussen, noch die Bedürfnisse Ihrer potenziellen Käufer. Erst die Expertise und professionelle Routine Ihrer Maklerin oder Ihres Maklers gewährleistet, dass dieser Vorteil auch genutzt wird.

So können Sie darauf vertrauen, dass sich schnell ein Käufer für Ihre Immobilie findet, der auch bereit ist, einen angemessenen Preis zu zahlen. Schnell genug, um größeren Schaden von Ihnen abzuwenden.

 

Sie sind in eine Notlage geraten und müssen schnellstmöglich Ihre Immobilie verkaufen? Dann kontaktieren Sie uns! Wir kümmern uns um alles, was jetzt notwendig ist, und sorgen dafür, dass Sie trotz der Eile keine finanziellen Verluste erleiden.

 

Nicht fündig geworden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Notverkauf

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Eheschliessungen-Ehescheidungen-Lebenspartnerschaften/_inhalt.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Zwangsversteigerung

 

Hinweise

In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

Foto: © CarMan/Depositphotos.com

Posted by in Property Passion, 0 comments
Rechtzeitig handeln – der Zwangsversteigerung durch Immobilienverrentung zuvorkommen

Rechtzeitig handeln – der Zwangsversteigerung durch Immobilienverrentung zuvorkommen

Wenn Eigentümer in finanzielle Not geraten und Kredite nicht mehr bedienen können, bleibt oft nichts anderes übrig, als die Immobilie schnellstmöglich zu verkaufen. Doch bei einem Notverkauf unter Zeitdruck oder gar einer Zwangsversteigerung ist die Gefahr groß, dass weit unter Wert verkauft wird. Im schlimmsten Fall verlieren die Betroffenen dann nicht nur ihr Zuhause, sondern können sich mit dem Erlös noch nicht einmal von ihren Schulden befreien. Eine Chance, dieser drohenden Abwärtsspirale zu entgehen, bietet möglicherweise eine Immobilienverrentung.  

Sollten Sie plötzlich in eine wirtschaftliche Notlage geraten, gilt es, keine Zeit zu verlieren und sich an einen erfahrenen Immobilienmakler zu wenden, der Ihnen Alternativen aufzeigen kann. Eventuell gelingt es mit seiner Hilfe, die Immobilie trotz Zeitdruck noch zu einem marktgerechten Preis zu verkaufen, bevor es zu einer Kündigung Ihres Bankkredits kommt. Wird der Verkauf professionell angegangen, ist diese Möglichkeit angesichts der aktuell weiterhin sehr hohen Nachfrage nach Immobilien durchaus realistisch. Selbst wenn Sie als Immobilienverkäufer in Not sind, haben Sie bei dieser Marktlage noch eine gute Verhandlungsposition.

Verkaufen, aber nicht ausziehen – Immobilienverrentung

Eine weitere Option bietet unter Umständen die Immobilienverrentung. Der große Vorteil dieser Lösung: Sie können nach dem Verkauf weiterhin in der Immobilie wohnen bleiben. Für Kapitalanleger kann ein solcher Kauf auf Raten, die Ihnen dann in Form einer monatlichen Rente ausgezahlt werden, durchaus interessant sein. Wenn Sie sich für eine Immobilienverrentung entscheiden, schließen Sie im Prinzip einen ganz normalen Kaufvertrag mit dem neuen Eigentümer ab. Wichtig ist dabei, dass Sie für sich im Grundbuch ein Wohnrecht eintragen lassen, das entweder lebenslang oder zeitlich befristet gelten kann. Dementsprechend bekommen Sie den Kaufpreis für die Immobilie dann entweder als Leibrente bis an Ihr Lebensende in monatlichen Raten ausgezahlt oder als Zeitrente für einen festgesetzten Zeitraum. Oft wird auch eine größere Einmalzahlung gleich bei Vertragsabschluss vereinbart. Es kann aber auch ausgehandelt werden, dass der gesamte Kaufpreis auf einen Schlag gezahlt wird.

Entscheiden Sie gemeinsam mit einem Profi-Makler

Als Rettung in einer Notsituation, die Ihnen kurzfristig Liquidität verschafft und gleichzeitig ermöglicht, in Ihrem gewohnten Zuhause bleiben zu können, ist diese Option allemal eine Überlegung wert. Natürlich müssen Sie dadurch, dass Sie bei einer Immobilienverrentung ein Wohnrecht in der Immobilie behalten, insgesamt Abstriche beim Verkaufspreis im Vergleich zum Verkauf einer leergezogenen Immobilie machen. Ein lokaler Qualitätsmakler kann Sie dazu individuell beraten und Ihnen auf der Grundlage des Wertes Ihrer Immobilie vorrechnen, wie hoch eine Leibrente oder Zeitrente in Ihrem Fall in etwa ausfallen würde oder welche Einmalzahlung realistisch zu erwarten wäre. Daraufhin können Sie gemeinsam mit Ihrem Makler überlegen, ob die Immobilienverrentung wirklich einen Ausweg aus Ihrer aktuellen Notlage eröffnet.

 

Sie möchten Ihre Immobilie vor einer Zwangsversteigerung bewahren? Kontaktieren Sie uns! Wir kennen uns mit schwierigen Situationen aus und zeigen Ihnen Ihre Möglichkeiten auf.

 

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

Foto: © Elnur_/Depositphotos.com