Trend: Dachbegrünung – wie Eigentümer davon profitieren!

Immobilien werden immer klimafreundlicher. Neben Fassadenbegrünungen geht der Trend vermehrt zur Dachbegrünung. Mit einer natürlichen Dachbedeckung können Eigentümer Geld sparen. Welche Nutzen bringt dieser nachhaltige Bautrend?

Jährlich steigt die durchschnittliche Temperatur immer weiter an. Extremwetterereignisse sind keine Seltenheit mehr. Starke Stürme sowie Hagel bringen bereits heute immer öfter Dachschäden mit sich. Ein bepflanztes Dach schafft Abhilfe. Auch die Lebenserwartung von Dächern wird dadurch erhöht.

Bessere Energiebilanz

Die begrünten Flächen haben im Winter eine wärmedämmende Wirkung. Eigentümer müssen weniger heizen. Im Sommer bieten die grünen Dächer einen effektiven Schutz vor Hitze. In diesen Gebäuden ist es nachweislich um drei bis vier Grad kühler als bei nicht begrünten Dächern. Die Klimaanlage muss daher nicht so oft in Betrieb genommen werden. Damit werden Stromkosten eingespart. Ein erfahrener Energieberater ist hier der richtige Fachmann. Ein Makler unterstützt und erleichtert die Suche nach diesem optimal.

Sinkende Niederschlagswassergebühren

Eigentümer zahlen für Niederschlagswasser, dass in die Kanalisation fließt, Gebühren, die über den Niederschlagswassergebührenbescheid erhoben werden. Begrünte Dächer helfen da beim Sparen. Denn das Regenwasser wird im Substrat des Naturdachs gespeichert. Die Verdunstung ist mindestens doppelt so hoch wie bei nicht bepflanzten Dächern. Dadurch entstehen weniger Abwasser und somit weniger Kosten, da wieder mehr Wasser in den natürlichen Wasserkreislauf zurückgelangt.

Eine gute und durchdachte Planung

Wer sich eine Dachbegrünung wünscht muss bei der Planung einiges bedenken. Möchten Eigentümer ein Dach nachrüsten lassen? Soll das begrünte Dach mit einer Photovoltaikanlage kombiniert werden? Welche Zuschüsse können beantragt werden? Wichtig ist außerdem, dass die Begrünungsart zu den baulichen Voraussetzungen des Daches passt. Extensive Begrünungen mit niedrig wachsenden Pflanzen sind zum Beispiel eher für Satteldächer geeignet. Flachdächer hingegen können intensiv begrünt, das heißt als Dachgarten geplant werden. Natürlich gibt es noch viele weitere rechtliche und bauliche Aspekte, die bei der Begrünung nicht vergessen werden sollten. Wer einen geeigneten Fachmann für Dachbegrünungen sucht, sollte bei der Suche einen erfahrenen Makler mit ins Boot holen.

Wertsteigerung durch Dachbegrünung

Eigentümer, die ihre Immobilie verkaufen möchten, können diese mit einer Dachbegrünung aufwerten. Die bessere Energiebilanz, die im Energieausweis erfasst wird, schlägt sich in einem höheren Immobilienwert nieder. Der Verkäufer bekommt mehr Geld für sein Haus.

Suchen Sie den richtigen Experten für eine Dachbegrünung oder haben Fragen zur Finanzierung? Dann kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen weiter.

 

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier:

www.dachbegruenung-ratgeber.de

www.oekologisch-bauen.info/baustoffe/dach/dachbegruenung.html

https://www.dach-begruenung.de/fragen-und-antworten-zur-dachbegruenung

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

Foto: © PantherMediaSeller/Depositphotos.com

Schreibe einen Kommentar